Produktvorteile

Produktvorteile

%

25% besserere Winddichte

%

25% besserer Sommerwärmeschutz

WOLFINGER ZELLULOSEDÄMMUNG ist “Natur Inside”

WOLFINGER ZELLULOSEDÄMMUNG verbrachte die Kindheit als Holz im Wald – arbeitete kurz als Tageszeitung und genießt den Lebensabend als behaglicher Dämmstoff in Ihrem Zuhause. WOLFINGER ZELLULOSEDÄMMUNG wird aus Zeitungspapier in einem faserschonenden Recyclingvorgang rückgewonnen. Durch die Zudosierung von natürlich vorkommenden Borsalzen wird WOLFINGER ZELLULOSEDÄMMUNG gegen Brand, Pilzbefall und tierische Schädlinge geschützt. WOLFINGER ZELLULOSEDÄMMUNG wird ständig überprüft und besticht durch seine hervorragenden Werte. (siehe technische Daten) .

SOMMER – UND DIE HITZE BLEIBT DRAUSSEN

25 % bessere Wirkung gegenüber anderen Dämmstoffen! Die bessere Wind- und Luftdichtheit verhindert Zug und damit das Aufheizen des Raumes über die heiße Dachdeckung. Dadurch entsteht eine längere Phasenverschiebung und damit ein späteres Aufheizen des Wohnbereiches durch die besonderen bauphysikalischen Eigenschaften der WOLFINGER ZELLULOSEDÄMMUNG. Was sagt die Bauphysik? WOLFINGER ZELLULOSEDÄMMUNG kann um 50 % mehr Energie aufnehmen als Mineralwolle oder EPS. Somit dringt die Hitze erst lange phasenverschoben, also zeitverzögert, in den Innenraum ein. Das System wird wesentlich träger, was im Sommer wichtig ist, da am Dach große Temperaturunterschiede zwischen Tag (+50 ° C) und Nach (+15° C) auftreten Die Mittagshitze kommt stark reduziert gegen Mitternacht im Gebäude an und wird dann problemlos abgelüftet.

WINTER – DIE KÄLTE BLEIBT DRAUSSEN

25 % besser durch optimale Winddichte! Durch das Einblasen mit Druck, verlegt die WOLFINGER ZELLULOSEDÄMMUNG alle Ritzen und Fugen der Gebäudekonstruktion und lässt dem Wind keine Chance. Das Material ist so elastisch, dass es kleine Bewegungen von Holzkonstruktionen jederzeit ausgleicht und keine Hohlräume entstehen lässt.

VERGLEICH DER WINDDICHTE ZWISCHEN WOLFINGER ZELLULOSEDÄMMUNG UND MINERALWOLLE

Gebäude A wurde mit Zellulosefaser und Gebäude B mit Mineralwolle gedämmt (u-Wert der Wände 0,26, u-Wert der Decken 0,17). Die Gebäude wurden gleich über einen längeren Zeitraum beheizt. ERGEBNIS: Das mit Zellulose gedämmte Gebäude hatte einen um 26,4 % niedrigeren Energieverbrauch als das Vergleichsgebäude. Die Wissenschaftler der Universität Colorado führten dieses sensationelle Ergebnis auf die bessere Winddichtheit der Zellulosefaser zurück.